Schmerzen durch Kieferfunktionsstörungen oder Zahnfehlstellungen

Durch einen falschen Biss und eine Fehlstellung des Kiefers kann es, neben einer Funktionsstörung des Kausystems, zu einer Craniomandibuläre-Dysfunktion (CMD) kommen. Diese beinhaltet eine Vielzahl an Beschwerde- und Krankheitsbildern, zu welchen beispielsweise Rücken-, Schulter- und Nackenschmerzen aber auch Verspannungen, Kopfschmerzen, Schlafstörungen und Beschwerden mit den Ohren gehören.

Der Bruxismus ist mit diesen gesundheitlichen Einschränkungen eng verbunden und äußert sich durch Zähnepressen oder -knirschen, sowie abgenutzte und empfindliche Zähne. In den meisten Fällen können das Tragen einer Knirscherschiene und eine gezielte Physiotherapie dabei helfen, diese Beschwerden zu beseitigen. In unserer Praxis führen wir eine umfangreiche Untersuchung durch und erstellen einen individuellen Behandlungsplan. Wir freuen uns über Ihren Besuch.

Knirscherschienen

Wenn Sie Probleme mit Zähneknirschen oder -pressen haben oder Ihre Zähne eine Fehlstellung aufweisen, können wir mit einer Knirscherschiene Abhilfe schaffen. Das Kiefergelenk, die Zähne und die Muskulatur können auf diese Weise vor übermäßiger Belastung geschützt werden. Falls die Bisssituation verändert werden muss, können wir zu Beginn der aufwendigen prothetischen Maßnahmen, die gewünschte Situation mit einer Bisshebungsschiene simulieren.

Schnarcherschienen

In den meisten Fällen werden Schnarchgeräusche durch eine Verengung der Atemwege verursacht. Diese Verengung wird oftmals durch die Entspannung der Muskulatur beim Schlafen hervorgerufen, durch welche sich der Unterkiefer nach hinten verlagert. Der eingeengte Rachenraum begünstigt das Flattern des Gaumensegels und das daraus resultierende Schnarchen. Eine Lösung gegen das Schnarchen kann eine Schnarchschiene sein, welche das Zurückgleiten des Unterkiefers und die Verengung des Rachens verhindert. Auf diese Weise erzeugen Sie beim Schlafen keine störenden Geräusche.

Sportschutzschienen

Bei einigen Sportarten wie z.B. Boxen oder Kickboxen ist der Mund- und Zahnbereich besonders gefährdet. Wir empfehlen Ihnen hierbei eine individuell angepasste Sportschutzschiene zu tragen. Diese ist geschmacksneutral, bequem und verhindert Sportverletzungen an Zähnen und Kiefer. Besuchen Sie uns gern in unserer Praxis, wenn Sie einen geeigneten Mundschutz benötigen.

Vereinbaren Sie einen Termin mit uns.

Weitere Leistungen unserer Praxis

Sehr geehrte Patientinnen/Patienten,

 

auf Grund der prekären und nicht absehbaren bzw. planbaren Situation um  das Corona-Virus möchten wir Sie bitten, sich an die von den Gesundheitsministerien und dem Robert-Koch-Institut herausgegebenen Regeln im Umgang mit dieser Infektion zu halten. Sollten Sie Fieber oder starken Husten oder grippeähnliche Symptome haben, betreten Sie unsere Praxis nur im äußersten Notfall und informieren Sie uns bitte umgehend oder am besten vorher telefonisch darüber. Bitte waschen Sie sich gründlich die Hände im Patienten-WC und versuchen Sie im Warteraum wenn möglich einen Abstand von zwei Metern zu Ihrem Nachbarn einzuhalten bzw. intensive Gespräche oder direkten Kontakt zu vermeiden. Wir versuchen durch gute Planung dies auch zu ermöglichen. Die Sitzplätze im Warteraum wurden reduziert.

 

Wir vom Personal der Praxis achten verstärkt auf das Einhalten der Richtlinien. Dazu gehört, dass wir keinem Patienten die Hand geben, auch bei Gesprächen möglichst einen Mundschutz tragen, die Behandlung ausschließlich mit Einmalhandschuhen durchführen und uns nach jeder Behandlung gründlich die Hände waschen und desinfizieren. Diese Maßnahmen dienen Ihrer und unserer Sicherheit.

 

Des Weiteren werden nach jedem Patienten die Türklinken desinfiziert. Die Durchführung der Sterilisation der Instrumente erfolgt wie gewohnt und hat vor Ausbruch der Epidemie bereits den höchsten Anforderungen entsprochen. Im Eingangsbereich befindet sich ein Hand-Desinfektionsspender für die Patienten.

 

Durch die aktuell niedrigen Fallzahlen in unserer Region hat sich der Praxisbetrieb hinsichtlich des Behandlungsspektrums weitestgehend normalisiert. So finden alle Behandlungen, auch die Prophylaxe momentan wieder statt. Wir vom Praxispersonal achten aber weiterhin auf die Hygienerichtlinien und deren Umsetzung. In einigen Bundesländern ist das Tragen des Mund-Nasenschutzes im Wartebereich Pflicht. In Brandenburg ist das nicht der Fall. Sollten Sie sich mit diesem Schutz aber sicherer fühlen, ist es legitim diesen zu tragen. Sollten Sie Fragen hinsichtlich dieses Themas haben, wenden Sie sich bitte an uns.

 

Wir wünschen Ihnen, dass Sie gesund und unbeschadet durch diese Zeit kommen und hoffen für alle auf eine baldige Entspannung der Situation.

 

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Team der Zahnarztpraxis Dr. Carsten Junghans

Corona Virus Information

17132
Scroll to Top