Behandlung des Wurzelkanals, bei entzündeten oder abgestorbenen Nerven, zum Erhalt Ihrer Zähne.

Wir möchten, dass Ihre Zähne lange funktionsfähig und gesund bleiben. Sollten Sie einen erkrankten Zahn haben, welcher eine Wurzelkanalbehandlung benötigt, kümmern wir uns selbstverständlich um eine sorgfältige Aufarbeitung des entsprechenden Zahns. Wir bieten sowohl klassische, als auch neue innovative Methoden für die Behandlung an. Dabei sind die modernen Methoden der Endodontie wesentlich präziser und wirkungsvoller als die herkömmlichen.

Computergesteuerte Instrumente und elektronische Längenvermessung machen es hierbei möglich, dass dem Lauf des Wurzelkanals exakt und flexibel gefolgt werden kann. Auf diese Weise kann das erkrankte Gewebe sorgfältig entfernt und gereinigt werden. Im Anschluss danach werden die desinfizierten Kanäle mit hochwertigen Wurzelfüllmaterial aufgefüllt und versiegelt. Hierdurch kann der Zahn erhalten und für verschiedene Arten der prothetischen Versorgung genutzt werden, wie beispielswiese als Brückenpfeiler, Einzelkrone oder zur Prothesenverankerung.

Wurzelkanalbehandlung

5 Schritte einer erfolgreichen Wurzelkanalbehandlung

Wurzelkanalbehandlung in Eisenhüttenstadt und Frankfurt Oder

1. kariöser Zahn mit entzündetem Wurzelkanal

Wurzelkanalbehandlung in Eisenhüttenstadt und Frankfurt Oder

2. Aufbereitung der Wurzelkanäle

Wurzelkanalbehandlung in Eisenhüttenstadt und Frankfurt Oder

3. Spülung der Kanäle zur antibakteriellen Reinigung

Wurzelkanalbehandlung in Eisenhüttenstadt und Frankfurt Oder

4. Füllung der Wurzelkanäle

Wurzelkanalbehandlung in Eisenhüttenstadt und Frankfurt Oder

5. Abschlussfüllung aus Kunststoff

Kein Zahnersatz entspricht den Eigenschaften eines natürlichen Zahns. Daher versuchen wir alles, um Ihre echten Zähne zu erhalten, auch wenn der Bereich der Nerven erkrankt ist und eine aufwendige Wurzelkanalbehandlung durchgeführt werden muss. ​

Zu Zahnverlust kann es kommen, wenn sich die Entzündung einer Zahnwurzel in den umliegenden Knochen ausbreitet. Damit das nicht passiert, behandeln wir die Wurzel des beschädigten, entzündeten oder abgestorbenen Zahns, sofern dies möglich ist. Die Ergebnisse von herkömmlichen Wurzelbehandlungen sind meist unbefriedigend. Bei gerade mal 50 % der Fälle können langfristige Erfolge erzielt werden. Aus diesem Grund verlaufen unsere Wurzelbehandlungen mit größter Sorgfalt und Fachkenntnis. Zunächst entfernen wir den Nerv im Inneren des Zahnes.

Der Hohlraum, welcher dabei entsteht, wird sorgfältig desinfiziert, damit eine Entzündung des Zahns oder Knochens nachhaltig verhindert werden kann. Besonders schwierig wird die Wurzelbehandlung, wenn der Nervenkanal gekrümmt oder verzweigt ist. Für gute Behandlungsergebnisse sorgen hierbei der regelmäßige Besuch von Fortbildungen und das Benutzen modernster Techniken in unserer Praxis. Im Anschluss an die Wurzelkanalreinigung, wird eine desinfizierende Spülung und ein schmerzstillendes, sowie antibakteriell wirksames Medikament eingelegt.

In der darauffolgenden Sitzung erfolgt eine abdichtende Füllung der Wurzel. Durch diese Form der Behandlung kann eine weitere Entzündung des Zahns zu einem späteren Zeitpunkt am besten verhindert werden. Wir empfehlen eine Versorgung des wurzelbehandelten Zahns mit modernen adhäsiven Füllungen oder prothetisch mit einer Krone nach der Behandlung. Andernfalls könnte es, aufgrund des oft großen Defekts im Kronenbereich, zu Zahnbruch kommen. In diesem Fall beraten wir Sie gern in unserer Praxis.

Vereinbaren Sie einen Termin mit uns.

Weitere Leistungen unserer Praxis

Sehr geehrte Patientinnen/Patienten,

 

auf Grund der prekären und nicht absehbaren bzw. planbaren Situation um  das Corona-Virus möchten wir Sie bitten, sich an die von den Gesundheitsministerien und dem Robert-Koch-Institut herausgegebenen Regeln im Umgang mit dieser Infektion zu halten. Sollten Sie Fieber oder starken Husten oder grippeähnliche Symptome haben, betreten Sie unsere Praxis nur im äußersten Notfall und informieren Sie uns bitte umgehend oder am besten vorher telefonisch darüber. Bitte waschen Sie sich gründlich die Hände im Patienten-WC und versuchen Sie im Warteraum wenn möglich einen Abstand von zwei Metern zu Ihrem Nachbarn einzuhalten bzw. intensive Gespräche oder direkten Kontakt zu vermeiden. Wir versuchen durch gute Planung dies auch zu ermöglichen. Die Sitzplätze im Warteraum wurden reduziert.

 

Wir vom Personal der Praxis achten verstärkt auf das Einhalten der Richtlinien. Dazu gehört, dass wir keinem Patienten die Hand geben, auch bei Gesprächen möglichst einen Mundschutz tragen, die Behandlung ausschließlich mit Einmalhandschuhen durchführen und uns nach jeder Behandlung gründlich die Hände waschen und desinfizieren. Diese Maßnahmen dienen Ihrer und unserer Sicherheit.

 

Des Weiteren werden nach jedem Patienten die Türklinken desinfiziert. Die Durchführung der Sterilisation der Instrumente erfolgt wie gewohnt und hat vor Ausbruch der Epidemie bereits den höchsten Anforderungen entsprochen. Im Eingangsbereich befindet sich ein Hand-Desinfektionsspender für die Patienten.

 

Durch die aktuell niedrigen Fallzahlen in unserer Region hat sich der Praxisbetrieb hinsichtlich des Behandlungsspektrums weitestgehend normalisiert. So finden alle Behandlungen, auch die Prophylaxe momentan wieder statt. Wir vom Praxispersonal achten aber weiterhin auf die Hygienerichtlinien und deren Umsetzung. In einigen Bundesländern ist das Tragen des Mund-Nasenschutzes im Wartebereich Pflicht. In Brandenburg ist das nicht der Fall. Sollten Sie sich mit diesem Schutz aber sicherer fühlen, ist es legitim diesen zu tragen. Sollten Sie Fragen hinsichtlich dieses Themas haben, wenden Sie sich bitte an uns.

 

Wir wünschen Ihnen, dass Sie gesund und unbeschadet durch diese Zeit kommen und hoffen für alle auf eine baldige Entspannung der Situation.

 

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Team der Zahnarztpraxis Dr. Carsten Junghans

Corona Virus Information

17132
Scroll to Top